konzertfilm.com

Johnny Cash - Live in St. Quentin (1969)

Konzertfilm aus Amerika.

Fakten
Originaltitel: Johnny Cash - Live in St. Quentin
Herstellungsland: Amerika (USA)
Drehjahr: 1969
Länge: 70 Min.
Kinostart: kA
Genre: Konzertfilm
Jugendfreigabe: kA
  
Darsteller: kA
Regie: Arthur Barron
Drehbuch: kA
Website: kA
Während Johnny Cash vor den Insassen seine rebellischen Lieder singt, wendet sich die Kamera immer wieder in Großaufnahmen den Gefangenen zu: Das Publikum ist nicht weniger Protagonist des Konzerts als die Musiker auf der Bühne.
Handlung

Der Meister hatte gerade eine längere - durch heftigen Heroingenuß bedingte - Schaffenskrise überstanden und wollte zurück ins Business. Was er (und die Plattenfirma CBS) brauchte, war ein guter Hype, der ihn wieder bei seinen Fans ins Bewußtsein rücken würde. Die Lösung: Wir machen ein Gratiskonzert in San Quentin, einem der größten und gefährlichsten Knäste der USA.

Über den Film

Freunde des Genres 'Konzertfilm' sagten nach dem Kinobesuch über den Film, dass er tontreu, klangtreu und klangvoll ist. Die Regieanweisungen bei diesem 70-minütigen Film kamen von Arthur Barron. Produziert hat man diesen Film im Jahre 1969 in Amerika. Und hier das Urteil der Kinokritiker: Während Johnny Cash vor den Insassen seine rebellischen Lieder singt, wendet sich die Kamera immer wieder in Großaufnahmen den Gefangenen zu: Das Publikum ist nicht weniger Protagonist des Konzerts als die Musiker auf der Bühne.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Johnny Cash - Live in St. Quentin".

DVD, Blue-Ray & Video

"Johnny Cash - Live in St. Quentin" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Johnny Cash - Live in St. Quentin" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Konzertfilme gefallen: